Das Badezimmer neu gestalten

Das Badezimmer soll ein Ort der Ruhe und Entspannung sein. In diesem Raum möchten sich die meisten Menschen zurückziehen und sich bei einem heißen Bad ein wenig vom Alltagsstress erholen. Damit dies auch gelingt und die Erholung nicht durch eine veraltete Badezimmereinrichtung gestört wird, kann es manchmal notwendig sein, das Bad neu zu gestalten.

Gute Planung ist wichtig

Wenn das Bad schon mehrere Jahre alt ist oder einfach nicht mehr gefällt, dann ist eine Neugestaltung der richtige Weg, um sich in diesem Raum wieder absolut wohlzufühlen. Wer sein Badezimmer komplett umgestalten und nicht nur die alten Armaturen durch neue wie beispielsweise die von Damixa austauschen möchte, muss zunächst einmal einen Plan erstellen. Um das Bad komplett neu gestalten zu können, müssen in der Regel die alten Installationen weichen. Badewanne, Dusche, Waschtisch und Toilette werden entfernt und müssen neu eingeplant und eingebaut werden. Damit das neue Badezimmer auch wirklich alle Ansprüche erfüllt und zur persönlichen Wellness-Oase wird, muss ein detailliertes Konzept erstellt werden. Welche Farben sollen im Badezimmer vorkommen? Soll das Bad gefliest werden oder kommt auch ein anderer Bodenbelag infrage? Sollen Badewanne und Dusche spezielle Funktionen haben und wie wird der Raum am besten eingeteilt? Diese Fragen muss man sich beantworten, ehe mit der Neugestaltung begonnen werden kann. Im Idealfall lässt man sich bei der Neugestaltung des Badezimmers beraten und zieht einen Handwerker hinzu. Wer selbst über etwas handwerkliches Geschick verfügt, kann die Neugestaltung in der Regel auch selbst vornehmen. Lediglich die Wasser- und Stromanschlüsse sollten vom Fachmann installiert beziehungsweise überprüft werden. Wer sein Badezimmer nicht komplett sanieren, sondern nur einzelne Elemente austauschen möchte, kann diese Arbeiten jedoch auch selbst durchführen.

Zeitloses Design und hohe Qualität garantieren Langlebigkeit

Wer sein Badezimmer neu gestalten möchte, sollte darauf achten, ein möglichst zeitloses Design zu wählen. Ein zeitloses, eher schlichtes Design ist über viele Jahre hinweg attraktiv und eine Neugestaltung wird nicht allzu bald wieder notwendig sein. Wer auf farbige Akzente im Badezimmer nicht verzichten möchte, kann farbige Dekorationen nutzen. Farbige Badutensilien, gemusterte Handtücher, ein schöner Badteppich und Pflanzen bringen Farbe ins Badezimmer. Farbige Dekorationsartikel können jederzeit ausgetauscht werden, wenn sich Geschmack und Wünsche ändern sollten. Bei der Neugestaltung des Badezimmers muss unbedingt auch darauf geachtet werden, dass die verwendeten Installationen und Armaturen eine gute Qualität aufweisen. Schließlich möchte man das Badezimmer nicht innerhalb kürzester Zeit erneut renovieren, sondern sich an diesem neu gestalteten Raum längerfristig erfreuen. Aus diesem Grund sollte man in hochwertige Armaturen – wie sie beispielsweise von Damixa hergestellt werden – investieren.

Advertisement

2 Antworten auf “Das Badezimmer neu gestalten”

  1. Tobi

    Jan 11. 2013

    Hallo!
    Wer dem Rat des Artikels, das Badezimmer neu einzurichten, folgen möchte und dafür nun Empfehlungen für Shops sucht, dem kann ich nur den Badmöbel Markenshop empfehlen.

Trackbacks/Pingbacks

  1. Badezimmer Planung – Ihr neues Traumbad | Sofaonline24.de Möbel Blog - 14. Mai 2013

    […] In den letzten Jahren hat sich der Trend in Richtung Wohlfühloase immer weiter entwickelt. Wer seinem Bad einem neuen Glanz verleihen oder komplett neu einrichten möchte, der kommt an einer detaillierten Badplanung nicht […]