Herbstliche Wohndeko: Tipps und Tricks

Bildquelle: virtua73-Fotolia.com-41

Jetzt im Herbst, wenn die Tage wieder kürzer werden und die Sonne teilweise tagelang hinter dichten Wolken verborgen bleibt, ist ein gemütliches Zuhause umso wichtiger. Denn gerade weil man an trüben Tagen die meiste Zeit im Haus verbringt, sollte das eigene Heim zur Wohlfühloase werden. Warum also nicht die Natur ins Haus bringen mit einer herbstlichen Wohndekoration der individuellen Art und Weise?

Herbstlich dekorieren: kostenlos, einzigartig, bunt!

Das Faszinierende am Herbst ist, dass man nicht ständig im Freien verweilen muss, um die Jahreszeit zu genießen. Bei einem Spaziergang lassen sich allerlei nützliche Dinge sammeln: Kastanien, Eicheln, Laub.
Das Beste: man muss weder Geld noch ein ausgezeichnetes Bastelgen besitzen, um aus diesen Utensilien eine einzigartige Wohndekoration zu zaubern. Einfach einen Zweig bunter Ahornblätter in die Mitte des Tisches liegen, auf gut Glück einige Eicheln und Kastanien verstreuen, und schon ist der Herbst in Form einer individuellen Tischdekoration ins eigene Heim gezogen.

Der Klassiker unter den Herbstdekorationen: der Kürbis

Im Grunde genommen reicht auch schon ein einziger Gegenstand aus, um sein Zuhause herbstlich dekorieren zu können. Dafür müssen Sie sich nur einen großen, runden Kürbis kaufen und diesen aushöhlen. Mit einem scharfen Messer ein Gesicht herausschneiden, eine Kerze ins Innere setzen und schon ist die perfekte Herbstdekoration nicht nur für Halloween entstanden. Tipp: die Innenseite des Kürbis mit etwas Haarspray besprühen, dann hat man länger Freude an dem herbstlichen Kunstwerk. Selbstverständlich eignen sich auch kleine Zierkürbisse hervorragend zum herbstlich dekorieren des Zuhauses.

Advertisement

Kommetare sind geschlossen