Laminat verlegen so einfach geht es

Bildquelle: paul prescott – Fotolia.com

Immer wieder wird eine neue Wohnung ausgestattet oder eine alte Wohnung wird saniert. Sehr wichtig ist natürlich auch immer, dass der entsprechende Fußboden in die Wohnung kommt. Bei einer neuen Wohnung wird dann erstmalig ein Boden verlegt und bei einer alten Wohnung wird der Fußboden einfach erneuert, weil jeder Boden mit der Zeit in die Jahre kommt. Sehr viele Menschen entscheiden sich dann für Laminat. Laminat gibt es heute bereits als Klicklaminat, wodurch das Verlegen einfach und schnell realisiert werden kann. Benötigt werden nur Hammer, Trittschalldämmung, Laminat, Randleisten, Zugeisen, Wandkeile und Schlagholz. Oft werden ältere Bodenbeläge oder Teppiche einfach gegen das Laminat getauscht. Wer Laminat verlegen möchte, der erhält damit einen pflegeleichten Fußboden, wo das Verlegen überhaupt nicht lange dauert.

Weshalb sollten Sie Laminat verlegen?

Es richtet sich immer nach dem eigenen Geschmack, welcher Oberboden der richtige ist. Bezogen auf den Preis gibt es bei Laminat einen deutlichen Vorteil, denn pro Quadratmeter gibt es die einfache Qualität bereits ab zehn Euro. Zwischen 15 bis 30 Euro kosten dann die Markenböden. Dies ist dann allerdings noch immer erst die Preisklasse, wo der Fertigparkett gerade mal startet. Pro Quadratmeter kosten hier gute Böden 60 Euro oder mehr. Zwischen Fertigparkett und Laminat gibt es einen sichtbaren Unterschied und der liegt in der Aufbauhöhe. Laminatböden haben eine Stärke von acht Millimetern, wo Fertigparkett kaum unter 14 Millimeter zu haben ist. Wer Laminat verlegen möchte, der wählt diesen Boden oft als optimalen Renovierungsboden. Das Kürzen der Türblätter kann in vielen Fällen gespart werden. Falls die Türen doch gekürzt werden müssen, dann nur wenige Millimeter. Zwischenringe an den Scharnieren reichen an dieser Stelle allerdings oft aus. Diese Probleme müssen allerdings bei einem Fertigparkett fast immer einkalkuliert werden. Der nächste Vorteil beim Laminat verlegen ist, dass hier im Preis bereits die Veredelung der Oberfläche inbegriffen ist. Im Vergleich zu unbehandeltem Parkett kostet der versiegelte nochmals 5 Euro mehr. Parkett muss immer noch durch Öl oder Wachs geschützt werden. Zu beachten ist immer, dass nicht alle beliebigen Holzleime zu verwenden sind. Es geht nicht nur darum, dass die Laminatdielen verbunden werden, sondern auch Wasser sollte nicht an den Laminatträger kommen. Zum Verbinden von Parkett- und Laminatböden eignen sich somit nur spezielle Leime. Wird allerdings Klick-Laminat verlegt, dann handelt es sich um eine leimfreie Alternative.

Auch für Feuchträume?

Früher war es wichtig, dass es beim Putzen auf dem Laminatboden nicht zu nass wurde, denn dieses ist leicht aufgequollen. In der Zwischenzeit wird allerdings auch ein spezielles formstabiles Laminat für Feuchträume geboten und dieses hat eine reduzierte Quellfähigkeit. Auch in Küche und Bad ist es somit möglich, dass Sie Laminat verlegen. Dennoch geht die Sicherheit hier allerdings mit einem etwas höheren Preis einher (hier kann man eventuell ein paar Euro sparen). Um ganz auf Nummer sicher zu gehen, gibt es für das Eindringen von Wasser auch noch eine zusätzliche Versiegelung.

Die Vorbereitung fürs Laminat verlegen

Zu Beginn sollte jeder wissen, welche Materialien er benötigt und wie viel Laminat benötigt wird. Die Quadratmeter von einem Raum werden einfach gemessen und hinzu kommen noch etwa 15 Prozent Verschnitt. Jeder sollte das Klicklaminat verwenden, denn dieses kann einfach verarbeitet werden. Die Beratung von einem Fachmarkt bietet sich an, denn für einen jeweiligen Raum sollte die richtige Belastungsklasse gewählt werden. In einem Raum sollte das Material am besten zwei Tage verpackt liegen gelassen werden. Dies wird gemacht, damit es beim Laminat verlegen verhindert wird, dass es sich verzieht. In der Regel wird eine Trittschalldämmung als Untergrund verwendet. Falls sich in dem Raum noch Teppich befindet, so kann dieser einfach abgesaugt und als Dämmung verwendet werden. Wer keinen Teppich in dem Raum hat, der benötigt für die Trittschalldämmung dann fast dieselben Quadratmeter. Hat ein Raum etwa eine Größe von zwanzig Quadratmetern, dann dauert das Auslegen von einer Trittschalldämmung nicht länger wie eine Stunde. Auch die Seiten von dem Raum sollten ausgemessen werden, damit auch gleichzeitig die richtigen Fußleisten gekauft werden können. Dann kann es losgehen, wenn alles gekauft wurde.

Das Laminat verlegen

Wer Laminat verlegen möchte, der sollte dieses so verlegen, dass es immer von dem Licht weggelegt wird. In der linken Ecke wird begonnen und mit der Federseite wird das erste Brett zu der Wand hin gelegt. Das nächste Brett wird einfach angelegt und es wird festgeklickt. Sie sollten es dann mit einem Schlagholz und einem Hammer fest zusammen klopfen. Der nötige Abstand an der Wand beträgt bis zu zehn Millimeter und dieser wird durch Keile erreicht. Mit der Stichsäge wird das letzte Stück zu Recht gesägt und schon geht es an die nächste Reihe. Mindestens ein Drittel Brett sollte nun das erste Stück betragen. Maximal sollte es jedoch zwei Drittel betragen, denn nur dann kann eine ideale Fugenbildung entstehen. Die Bretter werden immer an der Stirnseite zusammengeklopft und erst im Anschluss an der Längsseite. Dies ist wichtig, denn damit entstehen keine Fugen. Die ganze letzte Reihe oder auch in einer Reihe das letzte Laminatbrett kann immer mit einem Zugeisen eingepasst werden. Wer also bei dem Raum mit ungefähr zwanzig Quadratmetern Laminat verlegen möchte, der wird insgesamt etwa sechs Stunden benötigen. Im Anschluss sind Sie auch schon bei dem Raum fertig mit dem Verlegen. Zuletzt müssen Sie nur noch die Leisten am Rand anbringen und dies kann nochmals ein bis zwei Stunden dauern. Wurden die Randleisten angebracht, dann kann damit begonnen werden, dass der Raum wieder eingeräumt wird. Wird ein Fachmann zur Hilfe genommen, dann dauert alles etwa zwei bis drei Stunden weniger, doch natürlich kann gespartes Geld dann auch gleich beispielsweise für eine andere oder erweiterte Einrichtung verwendet werden.

Advertisement

Kommetare sind geschlossen