Warum ein Schlafsofa im Babyzimmer sinnvoll ist

Sie sind gerade dabei das Zimmer für den Nachwuchs einzurichten? Die Grundausstattung wie ein Babybett, eine Wickelkommode, Regale, Schrank, Teppich etc. sind bereits ausgesucht oder vielleicht sogar schon gekauft? Dann fehlt jetzt nur noch eine gemütliche Sitzgelegenheit. Ideal für das Babyzimmer ist ein multifunktionales Möbelstück wie ein Schlafsessel oder Schlafsofa. Sie können so nicht nur in unruhigen Nächten bei Ihrem Liebling sein, sondern ebenso in Ruhe stillen.

Die Vorteile eines Schlafsofas im Kinderzimmer

Generell bietet sich mit einem Schlafsofa oder -sessel im Babyzimmer immer ein ruhiges und gemütliches Plätzchen zum Füttern ihres Nachkömmlings. Da im Wohnzimmer meistens viel Trubel herrscht, können Sie sich im Babyzimmer einen ruhigen Platz einrichten, der bestimmt direkt zu ihrem neuen Lieblingsplatz wird. Hier können sie sich zurückziehen, einmal kurz durchatmen und entspannt stillen oder ihrem Kleinen die Flasche geben. Sie haben eine bequeme Sitzmöglichkeit im Zimmer ihres Kindes und können ihm beim Spielen oder Schlafen zuschauen und es betreuen. Außerdem haben Sie die Möglichkeit im Zimmer ihres Babys zu schlafen. In unruhigen Nächten oder wenn ihr Kind krank ist, können Sie das Sofa oder den Sessel ganz einfach zum Bett auszuziehen. Sie sind so direkt bei Ihrem Kind wenn es beruhigt werden muss und es sie braucht.  Selbst Ihrer Partnerschaft könnte es zugutekommen, wenn der arbeitende Teil noch etwas Schlaf braucht und so gemeinsam mit dem Nachwuchs im Kinder- oder Babyzimmer geschlafen werden kann.

Wenn ihr Kind dann größer ist, können Sie sich super zusammen aufs Sofa kuscheln und gemeinsam Gute-Nacht-Geschichten lesen. Entscheiden Sie sich für ein Schlafsofa aus purem Schaum, so bietet sich zudem eine tolle Spielecke zum Rumalbern und Toben mit Freunden.

Manchmal wird das Babyzimmer auch gar nicht direkt am Anfang für das Baby genutzt. In den ersten Wochen schläft der Nachwuchs eventuell in einem Stubenwagen mit bei Ihnen im Schlafzimmer. In dieser Zeit kann ein Babyzimmer mit Schlafsofa auch mal als Gästezimmer dienen. Kündigt sich Besuch an, wird das Sofa schnell umgeklappt bzw. ausgezogen und sie haben ein Gästebett.

Schlafsofa Foam – ein idealer Platz zum StillenSchlafsofa Foam pink - ein Sofa aus purem Schaum ohne Ecken und Kanten

Viele Mütter schätzen die Vorteile eines Stillkissens sehr, denn solch ein Kissen ist sehr praktisch, um das Baby beim Stillen oder Fläschchen-Geben gut und bequem zu lagern. Bei dem Schlafsofa Foam ist dieses Stillkissen sozusagen schon integriert. Sie setzten sich bequem in eine Ecke und haben mit den Ellbogen genug Unterstützung, um ihr Baby in einer guten Position zu halten. So kann in Ruhe und ganz bequeme eine schöne Stillzeit genossen werden.

 

Schlafsofa ist nicht gleich Schlafsofa – worauf Sie achten sollten

Wenn sie sich entschließen sollten, ein Schlafsofa ins Babyzimmer zu stellen, so sollten Sie sich vor dem Kauf gut informieren. Denn es gibt nicht nur viele verschiedene Farben und Stoffe, sondern ebenso unterschiedliche Polsterungen sowie verschiedene Qualitäten. Vor dem Kauf eines Schlafsofa sind Überlegungen, wie und wofür die Couch benutz werden soll, grundsätzlich wichtig. Steht es lediglich im Babyzimmer, um darauf zu Stillen und bei unruhigen Nächten in der Nähe des Kindes zu schlafen? Oder soll es in nächster Zeit vielleicht sogar ein dauerhafter Schlafplatz für Sie werden? Möchten Sie das Schlafsofa später, wenn das Kind größer ist, anderweitig nutzen? Nehmen Sie sich Zeit, um diese Fragen zu beantworten. Eine Checkliste mit Tipps für den Schlafsofakauf sowie weitere wichtige Informationen rund ums Schlafsofa finden sie hier.

Advertisement

Kommetare sind geschlossen