Wohnung renovieren

Der Frühling hat begonnen, und die meisten verbinden ihren Frühjahrsputz mit einer Renovierung. Viele wollen in der neuen Jahreszeit ihrer Wohnung einen neuen Anstrich verleihen, und der Wohnung so ein neues Aussehen verleihen. Neue Farben können die Wohnung in einem neuen Glanz erstrahlen lassen, und so frischen Wind in die eigenen vier Wände bringen.

Vorbereitung ist sehr wichtig

Bevor es ans Renovieren geht, sollte man jedoch genau planen, indem man ein Konzept entwickelt. Durch die Auflistung der wichtigsten Arbeitsschritte, können viele Fehler in der Planung vermieden werden. Zusätzlich dazu, ist es natürlich auch besonders wichtig, eine Gegenüberstellung aller Materialien und Kosten aufzustellen.
Wenn der Plan fertig ist, kann man damit begonnen werden alle wichtigen Materialien, Farben und wenn nötig neue Möbel zu kaufen. Vergessen sollte man dabei auch nicht, dass Werkzeug, Material und andere Hilfsmittel, bei der Planung miteinbezogen werden sollten.
Für Anfänger im Bereich renovieren kann auch beispielsweise ein Kundenberater im Baumarkt eine gute Unterstützung sein. Falls noch Fragen offen sind können diese vor Ort mit einem Fachmann ausgiebig geklärt werden.

Wer seine Böden beispielsweise mit Parkett, Korkboden oder Laminat erneuern möchte, kann das Geld was für die Erneuerung ausgegeben wurde, beim Erneuern der Möbel einsparen. Altes Mobiliar muss dabei nicht zwingend durch neues ersetzt werden. Möbel die noch gut erhalten sind, können so durch einen neuen Anstrich, oder durch spezielle Klebefolie für Möbel im neuen Glanz erstrahlen.

Wem es nicht so liegt ein neues Raumkonzept zu planen, der kann auch Einrichtungsprofis oder Freunde, die schon mehr Erfahrung beim Renovieren gemacht haben, zur Rate ziehen. Im Vordergrund sollte stehen, dass das Raumkonzept farblich zueinander passt, und man bei der Erneuerung vom Boden Materialien nutzt, die der Lebensweise angepasst sind. Wer Kinder hat oder Haustiere, sollte darauf achten, dass der Boden strapazierfähiger ist, damit der Boden nicht schon nach kurzer Zeit zerkratzt ist, oder aufquillt.

Vorteile von Parkett

Parkett überzeugt besonders durch seine natürliche Wirkung, und verleiht dem Raum eine besondere Raumoptik. Falls es mal zu kleinen Schäden kommt sind diese leichter zu beseitigen, als beispielsweise bei einem Laminat Boden.

Wer sich jedoch für eine günstigere Lösung entscheidet, für den bieten Laminat Böden mittlerweile auch viele Möglichkeiten. So gibt es beispielsweise Laminat Böden, mit einer extra Versiegelung, die Wasserschäden verhindern. Auch die Wahl des Dekors ist sehr vielseitig. Wer auf die Verlegung von Fliesen verzichten möchte, kann auch ein Laminat Dekor auswählen mit Fliesendekor. Der Fantasie sind bei der Auswahl mittlerweile keine Grenzen mehr gesetzt.

Vorteile von Korkboden

Korkboden hat im Gegensatz zu Laminat den Vorteil, dass es wärmedämmend ist, und somit auch Heizkosten eingespart werden können. Auch für Allergiker hat Kork viele Vorteile, weil sich auf dem Boden keine Milben absetzen können.

Advertisement

Kommetare sind geschlossen