Rauchmelder können Leben retten

Es gibt immer wieder Gefahren von Schwelbränden und Feuer, die in sehr vielen Haushalten leider unterschätzt werden. Es gibt im Jahr ca. 600 Todesfälle, die zum größten Teil in Privathaushalten passieren. Oft sind technische Defekte oder fahrlässiges Verhalten die Ursache. Das Schlimme daran ist, dass sie oft Nachts ausbrechen, und somit die Opfer keine Chance haben, da sie im Schlaf überrascht werden. Sie atmen die giftigen Rauchgase ein, und werden dann bewusstlos. Nach ca. 10 Atemzügen kann es dann zum Tode führen. Viele Menschen schaffen sich einen Rauchmelder an. Man sollte bei den Rauchmeldern auf Testbewertungen achten. Es gibt ca. 95 % Todesopfer, die vielleicht, wenn sie einen Rauchmelder gehabt hätten, noch am Leben wären.

Wie Rauchmelder funktionieren, und wo man sie bekommen kann

Testbewertungen sind notwendig. Das ist wichtig, damit sie auch einen Schutz bieten. Diese Melder werden an den Decken befestigt. Im Notfall können sie Leben retten. Wenn es qualmt, erzeugen diese Geräte einen schrillen Ton. Es ist sicher bekannt, das der Rauch grundsätzlich nach oben zieht. Bei neun Bundesländern in Deutschland ist es mittlerweile Pflicht, einen Rauchmelder zu haben. Neubauten müssen mit einem Rauchmelder ausgestattet sein. Zu den Bundesländern gehören zum Beispiel Sachsen-Anhalt, Rheinland-Pfalz und Hessen. Diese Melder sind günstig in Ihrer Anschaffung. Die Geräte können Sie in Sicherheits- und Elektrofachgeschäften bekommen. Dort bekommen Sie eine ausführliche Beratung und können sicher sein, dass sie auch von der Feuerwehr empfohlen werden. Die Geräte besitzen eine allgemeine Lebensdauer von ca. 10 Jahren.

 

Die Regeln für einen Rauchmelder

Der Wohnungseigentümer ist dafür zuständig, so ein Gerät anzubringen. Dies gilt allerdings nur bei Neubauten. Auch die Kosten werden vom Eigentümer übernommen. Sollte der Melder einmal defekt sein, hat der Eigentürmer für Ersatz zu sorgen. Sollten Sie selber Haus- oder Wohnungseigentümer sein, sind Sie selber dafür zuständig. Für die Wartung dieser Melder, ist der Mieter selber verantwortlich. Das gilt natürlich auch für einen Batteriewechsel. Sollte in einem Mietvertrag etwas anderes aufgeführt sein, gelten natürlich diese Regeln. Sind die Melder schon länger installiert, haben bereits die Wohnungsgesellschaften die Säuberung übernommen und die Betriebsbereitschaft überprüft. Es reicht normalerweise, wenn ein Rauchmelder pro Raum installiert ist. Dazu gehören Flure, Aufenthaltsräume und Rettungswege, Kinderzimmer und Schlafzimmer. Die Geräte sollten an der Decke, und der Mitte des Raumes angebracht sein. Von der Wand bis zum Melder sollte ein Abstand von einem halben Meter bestehen. Gibt es mal einen Fehlalarm, und die Nachbarn rufen die Feuerwehr, werden in den seltensten Fällen die Kosten dafür erhoben. Der Wohnungseigentümer übernimmt die Kosten, wenn die Feuerwehr die Tür aufbrechen muss. Es gibt nur eine Ausnahme. Der Mieter trägt die Kosten, wenn es sich um Eigenverschulden handelt. Ist kein Rauchmelder eingebaut, ist weder ein Bußgeld noch eine gesetzliche Kontrolle vorgesehen. Es gibt keinen Fall, wo eine Versicherung die Leistung gekürzt hat, bloß weil ein Rauchmelder fehlte, oder nicht betriebsbereit war. Dieses Gesetz kann sich jedoch in naher Zukunft jederzeit ändern.

Welche Arten von Rauchmeldern gibt es?

Es gibt einzelne Rauchmelder, die mit einer Batterie ausgestattet sind. Außerdem gibt es Geräte, die miteinander vernetzt sind. Bricht in einem Raum ein Feuer aus, schlagen alle Geräte an, da sie über Funk verbunden sind. Sehr gute Geräte verfügen über eine Lithiumbatterie. Sie sind in der Regel etwas teurer. Das Wichtigste jedoch ist, dass die Melder genau da angebracht werden, wo Sie schlafen. Das sagen Experten, weil die Menschen in den meisten Fällen gar nicht verbrennen, wenn ein Brand ausbricht. Sie ersticken einfach im Schlaf. Ein Funkmelder ist zum Beispiel sinnvoll, wenn das Haus sehr groß ist. In einem Brandfall, sollte zuerst die Feuerwehr 112 angerufen werden. Dann ist es wichtig, dass Haus so schnell wie möglich zu verlassen. Ein Rauchmelder kann Leben retten.

Advertisement

Kommetare sind geschlossen